Sie sind HIER:  AKTUELLES

Mitgliederversammlung 2017: AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. auf Kurs!

Mitgliederversammlung der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. bestätigt fachlichen und politischen Kurs. – Laura Halding-Hoppenheit und Jörg Hummer neu im Vorstand.

Am Freitag, 26.05.2017 waren die 556 Mitglieder der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. zur jährlichen Mitgliederversammlung geladen. Vorstand und Geschäftsführung konnten über ein erfolgreiches Arbeitsjahr berichten: die vielfältigen Leistungen der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. in den Bereichen HIV-Prävention und HIV-/AIDS-Betroffenenunterstützung konnten auch 2016 in hoher Qualität angeboten werden. Insbesondere haben auch die HIV-Schnelltest-Aktionen erneut größere Akzeptanz gefunden. Die Mitglieder zeigten sich einhellig davon überzeugt, dass der Fokus auf den Präventionsbereich und die Entstigmatisierung HIV-betroffener Menschen angesichts guter Behandlungsmöglichkeiten für HIV-positive Menschen richtig ist. Auch wirtschaftlich konnten Vorstand und Geschäftsführung glänzen, wie die Rechnungsprüfer bestätigen konnten, die nichts zu beanstanden hatten. Entsprechend wurden Vorstand und Geschäftsführung auch einstimmig entlastet.

 V. l. n. r: Gerold Ostertag, Laura Halding-Hoppenheit, Geschäftsführer Franz Kibler und Jörg Hummer  

   V. l. n. r: G. Ostertag, L. Halding-Hoppenheit, Geschäftsführer F. Kibler und J. Hummer

Bei den satzungsgemäß vorgesehenen Vorstandswahlen wurden Laura Halding-Hoppenheit und Jörg Hummer mit sehr großer Zustimmung neu in den dreiköpfigen Vorstand gewählt. Gerold Ostertag hatte erneut kandidiert und wurde in seinem Vorstandsamt bestätigt. Sowohl Laura Halding-Hoppenheit als auch Jörg Hummer sind der AIDS-Hilfe-Arbeit und insbesondere auch der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. seit vielen Jahr engagiert und loyal verbunden. Beide sind in den Vorstand gegangen, um den seit bald zwölf Jahren erfolgreichen Weg der Modernisierung und Konsolidierung der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. auch in ihrer neuen Rolle mitzugehen. Laura Halding-Hoppenheit: „Ich kann sagen, dass ich mich mit Stolz entschlossen habe, für den Vorstand der AIDS-Hilfe Stuttgart zu kandidieren. Ich möchte ein Zeichen setzten als Stadträtin, auch für die, welche diesem Verein misstrauen und ihn kritisieren, dass ich einverstanden bin mit der Arbeit der AIDS-Hilfe Stuttgart und bereit bin, diesen Weg mit dem Geschäftsführer Franz Kibler sowie meinen Vorstandskollegen Jörg Hummer und Gerold Ostertag gemeinsam zu gehen.“ Jörg Hummer: „In meinen bald 13 Jahren Mitgliedschaft bei der AIDS-Hilfe Stuttgart, habe ich mich gern und in unterschiedlichster Weise ehrenamtlich engagiert. Mit Stolz und Freude konnte ich mich in einen gelungenen Weg des fachlichen und wirtschaftlichen Fortschritts einbringen. Ich bin glücklich nun auch als Vorstandsmitglied diesen Prozess mitgestalten zu können.“

Geschäftsführer Franz Kibler zeigte sich dankbar und beeindruckt über das Maß der Unterstützung der Arbeit des Vereins durch die Mitglieder, von Kooperationspartnern, durch die vielen ehrenamtlich Engagierten – und ganz besonders auch über die Wertschätzung ganz vieler HIV-positiver Menschen. Er dankte auch den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Alexander Becker und Andreas Dollmann für ihren ehrenamtlichen Einsatz im Vorstand der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. Franz Kibler: „Es ist schön, so viel Zuspruch, Solidarität und Wertschätzung zu erhalten. Bei aller Leidenschaft, braucht es in einem gerade auch menschlich nicht immer ganz einfachen Arbeitsfeld oftmals auch eine sehr dicke Haut. Und da tut es dann sehr gut, wenn es Leute gibt, die hinter einem stehen. Dafür bin ich dankbar! Das gibt Kraft für den weiteren Weg!“

Bei Fragen steht gern zur Verfügung:

  • Franz Kibler, M.A. Sozial- und Verhaltenswissenschaften (Univ.), Geschäftsführer, AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., Johannesstr. 19, 70176 Stuttgart, E-Mail: franz.kibler@aidshilfe-stuttgart.de , Tel.: 0711/22 46 9-27.