Ausdruck von www.aidshilfe-stuttgart.de am 26.01.2022:

Patientencafé am 19.11.2015: “Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen…”

Hans-Peter Diez, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), von der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., und Gerd Brunnert, Leiter der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V., laden ganz herzlich zu einer weiteren Veranstaltung im Patientencafé ein.

Die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und die AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. laden für

  

  

Donnerstag, 19. November 2015, 19.00 Uhr – 21.30 Uhr,
zu einer weiteren Veranstaltung im Rahmen des gemeinsamen Informations- und Diskussionsforums Patientencafé

mit dem folgenden Thema ins Café Tocchetto, Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V., Haus der Diakonie, Büchsenstr. 34-36, 70174 Stuttgart, ein:

„Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen für Menschen, die mit einer HIV-Infektion leben. – Was ist notwendig, was macht Sinn?“

Referent:

Dr. med. Dietmar Hoffmann,
Infektiologe, Hämatologe, Onkologe, Internist, Stuttgart

Moderation: Hans-Peter Diez, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und Gerd Brunnert, Leiter der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V.

Eine HIVInfektion ist eine chronische Erkrankung und erfordert daher regelmäßige Untersuchungen durch einen HIV-Schwerpunktarzt. Neben einer Kontrolle der Blutwerte (in der Regel alle drei Monate), werden jedoch auch weitere Untersuchungen empfohlen, wie z.B. Untersuchungen des Herz und Kreislaufsystems, Untersuchungen der Knochendichte, neurologische Untersuchungen oder die Krebsvorsorge. Der Krebsvorsorge kommt eine besondere Bedeutung zu, da man davon ausgeht, dass Menschen mit einer HIVInfektion ein erhöhtes Risiko für bestimmte Krebsarten haben. Daneben gibt es auch bestimmte Impfungen, die für HIV-Positive empfohlen werden, wie z.B. Influenza, Pneumokokken- oder Hepatitis A- und Hepatitis B-Impfungen.

Im Rahmen der Veranstaltung soll verdeutlich werden, welche Untersuchungen und Maßnahmen notwendig oder sinnvoll sind und in welchen Fällen und in welcher Weise die individuelle Situation von Menschen mit einer HIV-Infektion besonders berücksichtigt werden muss.

Wie immer bleibt ausreichend Raum für Fragen und Diskussionen zum Thema.

Der Flyer zur Veranstaltung findet sich hier als pdf-Dokument zum Download. [ca. 190 KB]

Eine vorläufige Übersicht aller bis Anfang 2016 geplanten Veranstaltungen im Rahmen des Informations- und Diskusssionsforums Patientencafé gibt es hier als pdf-Dokument zum Download. [ca. 270 KB]

Mehr Informationen zum gemeinsamen Informations- und Diskussionsforum Patientencafé der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. finden sich hier.

Wegbeschreibung zum Café Tocchetto.

Nähere Auskünfte erteilt gerne:

  • Hans-Peter Diez, Diplom-Sozialpädagoge (FH), AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., Präsenzzeit in der Geschäftsstelle: Mittwoch 15.00 Uhr – 17.00 Uhr, E-Mail: hans-peter.diez@aidshilfe-stuttgart.de, Tel.: 0711/22469 – 13.